Koch/Köchin

Berufstyp:anerkannter Ausbildungsberuf Ausbildungsart:anerkannter Ausbildungsberuf Ausbildungsdauer:3 Jahre Lernorte:Betrieb und Berufsschule

Inhalte des Berufs

Köche bereiten unterschiedliche Speisen und Getränke zu, richten sie an, organisieren Arbeitsabläufe, erstellen Speisepläne, kaufen Waren ein und lagern sie fachgerecht. Sie sind oft die wichtigste Person in einem Gastronomiebetrieb. Köche/Köchinnen planen Menüfolgen und präsentieren Produkte. Sie beherrschen arbeits- und küchentechnische Verfahren, wenden Hygienevorschriften an und berücksichtigen ernährungsphysiologische, ökonomische und ökologische Gesichtspunkte. Sie richten Fisch, Schalen- und Krustentiere an, stellen Suppen und Soßen her, verarbeiten Fleisch, Innereien, Wild und Geflügel und bereiten pflanzliche Nahrungsmittel und Sättigungsbeilagen zu. Darüber hinaus stellen sie Vorspeisen, Süßspeisen, Eierspeisen und Speisen aus Molkereiprodukten her und richten kalte und warme Platten an. Sie erarbeiten Menüvorschläge und beraten Gäste.

Einsatzorte

Köche arbeiten vor allem in Restaurants, Hotels, Kantinen, bei Catering-Firmen und auf Kreuzfahrtschiffen. Als Koch/Köchin kann man praktisch überall arbeiten. Ob in einem kleinen Dorf oder in einer Großstadt, in Deutschland oder in der ganzen Welt: Mit einer Kochausbildung stehen einem alle Möglichkeiten offen. Nach der Ausbildung gibt es zahlreiche Weiterbildungsmöglichkeiten – etwa vom Inhaber eines Restaurants zum Fernseh- oder Sternekoch.

Was ist für diesen Beruf wichtig?

Als Koch/Köchin sind vor allem ein ausgezeichneter Geschmacks- und Geruchssinn gefragt sowie Kreativität, Umsicht, Teamgeist sowie eine gute Konstitution und Belastbarkeit. Köche/Köchinnen benötigen darüber hinaus Mathematikkenntnisse - gerade die Grundlagen der Kalkulation müssen sie beherrschen.

Freie Ausbildungsberufe als Koch/Köchin