Bürokaufmann/-frau

Berufstyp:anerkannter Ausbildungsberuf Ausbildungsart:anerkannter Ausbildungsberuf Ausbildungsdauer:3 Jahre Lernorte:Betrieb und Berufsschule

Inhalte des Berufs

Bürokaufleute übernehmen in Betrieben organisatorische und kaufmännisch-verwaltende Tätigkeiten. Sie wickeln den Schriftverkehr mit Kunden und Lieferanten ab, schreiben Rechnungen, überwachen Zahlungseingänge und leiten ggf. Mahnverfahren ein. Darüber hinaus erledigen sie oft auch die Buchhaltung und erstellen z. T. Lohn- und Gehaltsabrechnungen.

Einsatzorte

Bürokaufleute arbeiten hauptsächlich in Büroräumen in den Verwaltungsabteilungen von Unternehmen aller Wirtschaftsbereiche.

Was ist für diesen Beruf wichtig?

In der Regel stellen Betriebe überwiegend Auszubildende mit mittlerem Bildungsabschluss ein, bei denen ein Interesse an Deutsch und Wirtschaft vorhanden sein sollte. Da Bürokaufleute den Schriftverkehr abwickeln, müssen sie über gute Kenntnisse in Rechtschreibung und Grammatik verfügen. Darüber hinaus benötigen sie wirtschaftliches Wissen, z. B. im Rechnungswesen und in der Lohnbuchhaltung, und sie müssen flexibel sein, da in diesem Beruf schnelle Wechsel zwischen den einzelnen Tätigkeiten gefragt sind. Auch Organisationstalent ist in diesem Beruf gefragt.

Freie Ausbildungsberufe als Bürokaufmann/-frau