Berufskraftfahrer/in

Berufstyp:anerkannter Ausbildungsberuf Ausbildungsart:anerkannter Ausbildungsberuf Ausbildungsdauer:3 Jahre Lernorte:Betrieb und Berufsschule

Inhalte des Berufs

Berufskraftfahrer/innen sind im Personen- oder Güterverkehr tätig. Im Linien- oder Reiseverkehr arbeiten viele als Busfahrer/innen. Im Güterverkehr sind sie vor allem mit dem Lkw unterwegs, wo sie viel Zeit hinter dem Steuer verbringen. Dabei beachten sie die Rechts- und Sozialvorschriften des Straßenverkehrs und der Güter- und Personenbeförderung im Inland sowie in den Ziel- und Durchfahrtsländern.


Vor jedem Fahrantritt müssen sie ihr Fahrzeug gründlich überprüfen – speziell die Räder, den Motor und die Funktionsfähigkeit der Bremsen und elektrischen Anlagen. Danach erst kümmern sie sich um das Transportgut (Gepäckstücke oder Fahrgäste). Sie sorgen außerdem dafür, dass das maximale Ladegewicht nicht überschritten wird und das Gewicht immer gleichmäßig verteilt ist. Sie kontrollieren die mitzuführenden Papiere und die evtl. zusätzlich erforderliche Beschilderung des Fahrzeugs.

Einsatzorte

Berufskraftfahrer/innen arbeiten vor allem in Transportunternehmen des Güter- und Personenverkehrs (z. B. Busreiseunternehmen, Speditionen oder kommunale Verkehrsbetriebe), aber auch in Entsorgungsunternehmen.


Sie verbringen die meiste Zeit am Steuer oder bei Ruhezeiten in der Fahrzeugkabine. Beim Be- und Entladen arbeiten sie auch im Freien, in Lagerhallen oder Werkstätten. Bei einer Tätigkeit im Güterfernverkehr oder als Busfahrer/in sind sie oft auch im Ausland unterwegs.

Was ist für diesen Beruf wichtig?

In diesem Beruf ist vor allem Verantwortungsbewusstsein gefragt. Dies zeigt sich beim Einhalten der Lenkzeiten oder beim Sichern der Ladung. Umsicht ist notwendig fürs Rangieren oder Rückwärtsfahren, darüber hinaus Sorgfalt und psychische Belastbarkeit, um auch bei Nachtfahrten, Schicht- oder Wochenenddiensten leistungsfähig zu bleiben. Vorteilhaft sind darüber hinaus neben Kenntnissen in Mathematik und Deutsch (um z.B. Betriebsanleitungen verstehen zu können), auch EDV-Kenntnisse für die elektronische Routenplanung.

Freie Ausbildungsberufe als Berufskraftfahrer/in