Medientechnologe/Medientechnologin Siebdruck

Berufstyp:anerkannter Ausbildungsberuf Ausbildungsart:anerkannter Ausbildungsberuf Ausbildungsdauer:3 Jahre Lernorte:Betrieb und Berufsschule

Inhalte des Berufs

Der Beruf kann in den Ausbildungsbereichen Industrie und Handwerk ausgebildet werden.

Medientechnologen/-innen planen Arbeitsschritte und wählen Arbeitsmittel und Materialien aus. Dabei müssen sie Aspekte des Arbeits-, Gesundheits- und Umweltschutzes berücksichtigen sowie auch wirtschaftliche Gesichtspunkte. Sie erstellen und prüfen Druckdaten und -formen und setzen Produkt- und Prozessdaten im Planungsprozess um. Sie planen Einrichte- und Steuerungsprozesse an Druckmaschinen und berücksichtigen dabei Wechselwirkungen von Materialien, Druckfarben, Bedruckstoffen und Druckmaschinen. Darüber hinaus führen sie siebdruckspezifische Berechnungen durch.

Außerdem erstellen und bearbeiten Medientechnologen/-innen Produktionsdaten, stellen Siebdruckformen her und prüfen diese, richten auftragsbezogen Druckmaschinen ein und stimmen das Druckergebnis unter Berücksichtigung von Druckfarben, Bedruckstoffen und Maschineneinstellungen ab. Während des Fortdrucks führen sie Druckprozesskontrollen durch, messen Parameter, prüfen die Ergebnisse, dokumentieren diese und versuchen, den Druckprozess und das Druckergebnis zu optimieren.

Einsatzorte

Medientechnologen/-innen arbeiten vor allem in Druckereien, Verlagen oder Betrieben der Druck- und Medienvorstufe oder der Druckweiterverarbeitung. Auch bei Herstellern von Verpackungsmitteln oder Maschinen für das Druckgewerbe können sie tätig sein.

Was ist für diesen Beruf wichtig?

Medientechnologen/-innen müssen über sehr gute Computerkenntnisse verfügen und akkurat arbeiten können.

Freie Ausbildungsberufe als Medientechnologe/Medientechnologin Siebdruck