Fachlagerist/in

Berufstyp:anerkannter Ausbildungsberuf Ausbildungsart:anerkannter Ausbildungsberuf Ausbildungsdauer:2 Jahre Lernorte:Betrieb und Berufsschule

Inhalte des Berufs

Fachlageristen/-innen nehmen Warenlieferungen an und prüfen die Art, Menge und Beschaffenheit der Ware anhand der Begleitpapiere. Sie packen die Ware aus und sortieren und lagern sie fachgerecht. Sie führen Bestandskontrollen und Maßnahmen der Bestandspflege durch, kommissionieren und verpacken Waren für Sendungen und stellen sie zu fertigen Ladeeinheiten zusammen. Sie kennzeichnen, beschriften und sichern Sendungen nach gesetzlichen Vorgaben und verladen und verstauen diese anhand der Begleitpapiere in unterschiedliche Transportmittel. Dabei wenden sie betriebliche Informations- und Kommunikationssysteme sowie arbeitsplatzbezogene Software an.


Bei ihrer Tätigkeit beachten Fachlageristen/-innen Grundsätze der allgemeinen Arbeitssicherheit sowie des Gesundheits- und Umweltschutzes.


Die Ausbildung des 2-jährigen Ausbildungsberufes Fachlagerist/-in kann evtl. im 3. Ausbildungsjahr als Fachkraft für Lagerlogistik fortgesetzt werden.

Einsatzorte

Fachkräfte für Lagerlogistik arbeiten häufig in Industrie-, Handels- und Speditionsunternehmen sowie weiteren logistischen Dienstleistern. Überwiegend sind sie dort im Lager tätig, aber auch in Fabriken und Kühlhäusern.

Was ist für diesen Beruf wichtig?

Unbedingt notwendig sind gute Kenntnisse in den Grundrechenarten, z.B. zur Ermittlung des Gesamtgewichtes oder des Raumbedarfs. Von Vorteil sind gute Englischkenntnisse, da häufig mit Lieferanten aus dem Ausland kommuniziert werden muss.

Freie Ausbildungsberufe als Fachlagerist/in